Kurse und Workshops

  • Semesterkurs
    • + WENN DIE STIMME KLINGT - ATT in GESANG UND IMPROVISATION
    • + HERMANN:INNENCHOR - IMPROVISING MUSIC
  • Seminare und Workshops
    • + ATEM-TONUS-TON: STIMNME VON FUSS BIS KOPF
    • + MENTORING FÜR ATEM-TONUS-TON LEHRENDE
    • + BEIM IMPROVISIEREN LERNEN WIR MUSIK/HOW TO LEARN MUSIC THROUGH IMPROVISATION
    • + Atem-Tonus-Ton INTERNATIONAL CONVENTION VIENNA 2023
    • ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN (AGBs)

Semesterkurs

+ WENN DIE STIMME KLINGT - ATT in GESANG UND IMPROVISATION

ATEM -TONUS-TON® in GESANG UND IMPROVISATION

Der fortlaufende Semesterkurs schließt an den letzten Kurs und die langjährigen Kurse davor an. Die körperorientierte Stimmarbeit bietet aber auch allen Neuankömmlingen die Möglichkeit JEDERZEIT einzusteigen, da keine Vorbildung in Körper,-Atem,oder Stimmarbeit notwendig ist.

Schon wenn der erste Ton erklingt,
beginnt der Raum zu atmen und zu leben,...

(Reinhard May: "Welch ein Geschenk ist ein Lied")

In der persönlichen Stimmentwicklung mit Atem - Tonus - Ton erleben wir, dass Stimme mehr ist als die Funktion der Kehle.

Denn während die Stimme im Außenraum hörbar ist, wirken im Inneren des Körpers verschiedene Kräfte, die mehr oder weniger gut aufeinander abgestimmt sind. Wie letztlich die Stimme trägt und klingt hängt unter anderem von der Haltung, der Durchlässigkeit des Körpers für die Atembewegung, vom Spannungsaufbau bzw. Lösen der an der Atmung beteiligten Muskeln und der Vibration und Schwingungsfähigkeit der Knochen ab.

Über die körperorientierte Atem-und Stimmarbeit erfahren, erforschen und vertiefen wir die Sicherheit und Bewusstheit im Umgang mit Atem - Stimme - und persönlichem Ausdruck. Zugleich schulen wir die Selbstwahrnehmung unserer körperlichen Bewegungsmöglichkeiten und die Wirkung eben dieser auf Atem, Tonus und Resonanzschwingung im Sprechen, Gesang und in der freien Improvisation. Diese ist ein wichtiger Teil von ATT. Sie führt Atem-und Stimmarbeit weiter in den persönlichen Ausdruck.

WENN DIE STIMME KLINGT - in uns, in Kommunikation und Beziehung zu unseren Mitmenschen und unserem Umfeld-dem Außenraum - erleben wir Kraft und Leichtigkeit im künstlerischen, sowie im persönlichen und beruflichen Alltag!
 

Modul 1:

RESONANZ UND VIBRATION - Die Entwicklung vom Ton zum Klang

Eine organische, wohlklingende Stimme tönt aus dem ganzen Körper. Wenn die feinen Schwingungen des Tones den Körperraum mitklingen lassen, sprechen wir von Resonanzraum.

Sie erfahren:

  • Ihren Körper: Haltung und Durchlässigkeit des Körpers. Die Wirkung der Schwerkraft, Balance und Aufrichtung auf eine tragfähige Sprech,-und Singstimme

  • Ihren Atem: Vom Ruheatem zum Phonationsatem. Atemrhythmus. Zugelassene Atembewegung und Anpassung des Atemgeschehens an die Stimmgebung. Einatemreflex und Ausatemverlängerung. Vom Atemraum zum Klangraum

  • Ihre Stimme: Frei von unphysiologischen Bewegungsmustern, damit sie sich in ihrem vollen Umfang entfalten kann. Durchlässigkeit und Vibrationsempfinden.

  • Transfer: Sprache und Gesang in der freien Stimmimprovisation

Modul 2

VERBINDUNG VON KOPF BIS FUß  - Das Wissen über den Körper lässt unsere ganze Erfahrungs,-und Erlebniswelt über Schwingung hörbar werden

Sie erfahren:

  • Ihren Körper: Durchlässigkeit, die jede Bewegung durch ihren Körper weiterleitet. Die Wirkung der Schwerkraft, Balance und Aufrichtung auf eine tragfähige Sprech,-und Singstimme.

  • Ihren Atem: Vom Ruheatem zum Phonationsatem.  Einatemreflex und Ausatemverlängerung. Verbindung aller Atemräume

  • Ihre Stimme: die in den Ansatuzräumen erzeugte Stimmschwingung kann sich im gesamten Organismus ausbreiten. Das kann zu einer Klangveränderung,oder -verbessrerung führen. Die Stimme kann sich in ihrem vollen Umfang entfalten. 

  • Transfer: Sprache und Gesang in der freien Stimmimprovisation

Zielgruppe: Menschen aus den künstlerischen, pädagogischen und therapeutischen Berufsfeldern Gesang, Stimme, Sprache, Atemarbeit, Darstellende Kunst, Kommunikation und Präsentation

Termine:


Modul 1:
27.02./06.03./13.03./20.03./27.03./
17.04./24.04.2023

Modul 2:
08.05./15.05./22.05./
05.06./12.06./19.06./26.06.2023

Uhrzeit: 19:00 – 20:30
Ort: SOMART Institut Wien, Staudgasse 8. 1180 Wien

Preise:
Semesterkurs/14 Termine: EUR 270,- (Ermäßigung für ATT Lehrende: 240,-) inkl. Videoaufzeichnung
Module einzeln buchbar: 7 Termine: EUR 135,- (Ermäßigung für ATT Lehrende: 120,-)

Einzeltermin: 22,-

Melde dich hier an:i.kargl@somart.at

+ HERMANN:INNENCHOR - IMPROVISING MUSIC

HERMANN:INNENCHOR im Raum für Atem und Stimme!

1mal im Monat treffen wir uns, um gemeinsam einen mehrstimmigen Song in seiner vorgegebenen Struktur und Form zu lernen. Über die freie Stimmimprovisation erfahren und lernen wir die musikalischen Gestaltungsmöglichkeiten, um diesem Song unsere eigene Sound,-und Formidee zu geben. Dabei schulen wir Ohren, Herz und Hirn, sowohl für die Musik, als auch für die Mitsänger*Innen. 

IMPROVISING MUSIC folgt keinem bestimmtem Genre. Es ist Musik, der wir mit Offenheit und Experimentierfreude begegnen. Von einfachen und kurzen Sequenzen bis zu Liedern aus Pop, Jazz, Volkslied (nah und fern) in deutscher und englischer Sprache (gerne lernen wir auch, unter Anleitung, andere Landessprachen :-) probieren wir uns aus, und wir lassen uns überraschen, welche Möglichkeiten und Geschichten in der eigenen Stimme, sowie im gemeinsamen Chorklang entstehen.

ZIELE:

  • 1 bis 4 stimmig singen

  • Hören

  • Gestaltungsprinzipien der freien Stimmimprovisation kennenlernen und erfahren

  • Präsentation im Rahmen des KlasseAbends

Aus Bekanntem Neues, aus Neuem Vertrautes schaffen!

Der Hermnann:Innenchor trifft sich1x im Monat am:

28.09./19.10./30.11./21.12.2022/25.01.2023

Zeit: 18:45 – 21:00

Kosten: 5 Termin 135€ / Einzeltermin: 30€

Ort: Hermanngasse 30/2/1, 1070 Wien / RAUM FÜR ATEM UND STIMME

Max. 12 Sänger*Innen

Ich freue mich auf Dich!

------------------------------------------------------------------------------------------------

Seminare und Workshops

+ ATEM-TONUS-TON: STIMNME VON FUSS BIS KOPF

Einführungsseminar in die Methode Atem-Tonus-Ton

Um frei, mühelos und mit vollem Timbre zu klingen, braucht die Stimme einen für die Atembewegung durchlässigen Körper in einer ausgeglichenen Spannung. Während dieses Seminars wird die Körperlichkeit der eigenen Stimme erfahren und entwickelt. 

Atem- und Bewegungsübungen, mit und ohne Stimme, bauen zunächst die Beziehung zum Boden auf. Der Oberkörper wird getragen und erfährt Widerstand, was die sensiblen Partien entlastet und den Atemfluss erleichtert. So kann die ganze Persönlichkeit, gestärkt und befreit aus jeglicher Anstrengung, singen, sprechen und sich in der Geste ausdrücken. 

Das Seminar richtet sich an Sängerinnen und Sänger, Pädagoginnen und Pädagogen, Menschen in Sprechberufen und alle Interessierten, die die gesamtkörperlichen Zusammenhänge der Stimme erfahren und einen Prozess des persönlichen Wachstums durchlaufen möchten. Dieses Seminar wird für den Einstieg in die Ergänzungsausbildung Atem-Tonus-Ton anerkannt.

Datum: 25.03.2023
Uhrzeit: 09:30 - 16:00
Ort:
SOMART Institut, Staudgasse 8, 1180 Wien

Preis: 108,-

www.atem-tonus-ton.com

Anmeldung:i.kargl@somart.at

*******************************************************************************************************

+ MENTORING FÜR ATEM-TONUS-TON LEHRENDE

Leitung: Christoph Habegger und Isabell Kargl, ATT-Ausbildner*in

Das Mentoring für Atem-Tonus-Ton Lehrende steht allen ATT-Lehrenden offen. Ziel ist es, Dich in Deiner persönlichen und beruflichen Entwicklung zu unterstützen und die Qualität der Methode nachhaltig zu sichern.

Über die persönliche Einschätzung und die Rückmeldung der Gruppe oder des Partners können Ressourcen erkannt und gefördert werden. Die Übungspraxis dient dazu, didaktische Fragen zu klären, und das Repertoire an Übungen zu erweitern und / oder zu vertiefen. Außerdem können Fragen bezüglich Aufbau einer Stunde, eines Semesterkurses oder eines Workshops besprochen werden.

Das Mentoring findet im Sinne einer „Lerngruppe“ in regelmäßigen Abständen und einer kontinuierlichen Gruppe statt.

Im Mentoring werden:

  • Fragen, Unsicherheiten oder Wünsche aus Gruppen- und Einzelunterricht thematisiert

  • Strategien für den Unterricht einer Gruppe oder von Einzelpersonen entwickelt

  • Ressourcen erkannt

  • das Repertoire erweitert

  • Fertigkeiten vertieft

  • und die allgemeine Kompetenz gefördert.

Das Mentoring wird 2 x im Jahr im SOMART Institut stattfinden. Es werden max. 12 Personen aufgenommen.

Ort: SOMART INSTITUT Wien, Staudgasse 8, 1180 Wien

Datum: 03. - 05.11.2022

Freitag 14:30 – 18:00 / Samstag 09:30 – 13:00 und 14:30 – 18:00 Uhr / Sonntag 09:30 – 13:00 Uhr
Preis: EUR 275,-

MELDE DICH HIER AN:www.somart.at

+ BEIM IMPROVISIEREN LERNEN WIR MUSIK/HOW TO LEARN MUSIC THROUGH IMPROVISATION

EIN LEHRPFAD FÜR MUSIKALISCHE IMPROVISATION/AN EDUCATIONAL PATH FOR MUSICAL EDUCATION

Ich freue mich, dass Arnolfo Borsacchi meiner Einladung nach Wien folgt und den Workshop:  "HOW TO LEARN MUSIC THROUGH IMPROVISATION - AN EDUCATIONAL PATH FOR MUSICAL IMPROVISATION" halten wird.

Workshop mit Arnolfo Borsacchi (Audiation Institut - Italien)

Musikalisches Improvisieren ist für viele Musiker:Innen und Nichtmusiker:Innen eine oft beängstigende Herausforderung. Aber was bedeutet Improvisieren und wie lernt man es? Um in der Musik zu improvisieren, braucht man etwas über das man improvisieren kann und etwas zum Improvisieren. Nicht nur das: Beim Improvisieren lernen wir uns immer tiefer und bewusster in der musikalischen Sprache zu orientieren.

Wir lernen Wege und Pfade kennen, die es uns ermöglichen, uns in der Musik auf multidimensionale Weise zu bewegen, und wir erwerben die Fähigkeit, uns innerhalb dieser Pfade zu bewegen, indem wir persönliche und kreative Entscheidungen treffen. Diese Wege beim Singen zu gehen, ist ein grundlegender Schritt im Prozess des Erwerbs von Improvisationsfähigkeiten, die leicht auf jedes Musikinstrument übertragen werden können.

Das Bewusstsein und die Strukturen des Hörens, die sich durch das Erleben einer musikalischen Erfahrung entwickeln, spielen in der Improvisation eine zentrale Rolle und ermöglichen die Entwicklung informeller und formaler musikalischer Fähigkeiten. Diese sind grundlegend, um sich in der Musik zu orientieren. Auch wenn wir nicht improvisieren, sondern ein bekanntes Stück spielen, es evozieren oder lesen, in Gruppen oder alleine.

Dieser Workshop stellt den Teilnehmer:Innen einen Weg vor, der den sequentiellen Erwerb von Improvisationsfähigkeiten ermöglicht. Von Melodien zu harmonischen und rhythmischen Strukturen, von Phrasen zu Patterns. Wir werden entdecken, dass es möglich ist zu improvisieren, ohne die Musik formal zu kennen, aber auch, dass kleine formale Informationen es uns ermöglichen, unsere musikalischen Ideen zu organisieren und sie effektiv und bewusst auszuwählen, wodurch der Reichtum unserer Improvisationen erweitert wird.

Die Teilnehmer:Innen entdecken, dass Improvisation kein Endpunkt eines musikalischen Lernpfades ist, sondern eine unersetzliche Aktivität, die es jedem, ob jung oder alt, ermöglicht, Musik kreativ zu gestalten.

Der vorgeschlagene Weg basiert auf Edwin E. Gordon´s Music Learning Theory und auf den Improvisationsstudien von C. Azzara, vertieft und überarbeitet durch den Lehrer Arnolfo Borsacchi (Italien).

Der Workshop steht Musiker:Innen und Musikpädagog:Innen (Sänger:Innen und Instrumentalist:Innen), Profis und Laien, Musikliebhaber:Innen sowie Chor- und Orchesterdirigent:Innen offen.

Die vorgeschlagenen Reflexionen und die erlernten Techniken stellen eine wertvolle Unterstützung für die Musikausbildung und Unterrichtspraxis für Schüler:Innen und Erwachsene dar.

Inhalte des Workshops:

+ 18 aufeinanderfolgende Levels zur Entwicklung musikalischer Improvisationsfähigkeiten
+ das Konzept der Audiation in Edwin E. Gordon´s Music Learning Theory
+ das Repertoire: Melodien und harmonische Strukturen
+ informelle und formelle musikalische Improvisationsfähigkeiten
+ das Zitat, das Quodlibet, das Medley
+ improvisieren mit den Grundelementen der musikalischen Syntax
+ verbale Assoziationen gemäß der beweglichen Tonsilben
+ die Gordon´sche rhythmische verbale Assoziation
+ Basslinien und Voicings - tonale und rhythmische Muster
+ Stille und Raum
+ Aufzüge, Trampoline und Schaukeln rund um die Harmonie

Der Workshop wird in englischer Sprache gehalten!

Ort:WERKSTATTKRÄHE, Westbahnstraße 7, 1070 Wien
Datum/Zeit: 27.01. - 29.01.2023
Freitag: 14:30 - 18:00
Samstag: 09:30 – 13:00/14:30 - 18:00 
Sonntag: 09:30 - 13:00 


Kosten: € 240,- (Ermäßigung für Studierende und Schüler:Innen: €180,-)


Anmeldung bis 15.01.2023: kontakt@isabellkargl.at

Link zum Flyer in deutscher Sprache

Link zum Folder in deutscher Sprache

Link zum Folder in englischer Sprache

Link zum INTERVIEW mit Arnolfo Borsacchi

Arnolfo Borsacchi: Rom, 1978. Musiker und Musikpädagoge. Jazz-Saxophonist. Unterrichtet am Audition Institute Rom. Seit 1999 arbeitet er als Musikpädagoge nach den Prinzipien der Music Learning Theory von Edwin E. Gordon mit Kindern ab 0 Jahren. Er hat unter anderem bei E. E. Gordon, Dina Alexander und Christopher Azzara in Italien, Portugal und den Vereinigten Staaten studiert. Er verbreitet die Inhalte der Music Learning Theory weltweit mit Trainingsaktivitäten in vielen Ländern, von Chile bis Georgien, durch Brasilien, Argentinien, Uruguay, Spanien, Portugal, Polen, die Schweiz, die Türkei und Italien. In Italien unterrichtet er am Audition Institute den international en Trainingkurs. Er hat das Buch "Educare alla musica. Insegnare la musica" geschrieben, herausgegeben von LIM - Libreria Musicale Italiana. Mitglied und Ideengeber der Projekte : Quarteto Gordon, MiniMiniature und Miniature als Sänger und Songwriter. Er spielt Saxophon mit Tritticotrio.

www.audiationinstitute.org - a.borsacchi@audiation.org

+ Atem-Tonus-Ton INTERNATIONAL CONVENTION VIENNA 2023

Atem-Tonus-Ton International Convention Vienna 2023

Postgraduate training for Atem-Tonus-Ton teachers

4. – 7. May 2023

Breath, Touch & Sound

Faculty

Silvia Biferale, Italy

Letizia Fiorenza, Switzerland

Christoph Habegger, Austria

Isabell Kargl, Austria

Sabine Seidel, Germany

Thursday

18 – 20 Welcome

Friday

10 – 12 Open Space – meet your colleagues

14 – 16 Workshop with Christoph

16:30 – 18 Improvisation with Isabell

Saturday

10 – 12 Workshop with Sabine

14 – 16 Workshop with Silvia

16:30 – 17 Improvisation with Isabell

19 – 21 Open Stage

Sunday

10 – 12 Workshop with Letizia

12:30 – 14 Farewell

Tuition fee: EUR 275,00

Travel costs and accommodation are not included.

Online registration: www.somart.at

Venues

Somart Institute, Staudgasse 8, 1180 Vienna (welcome  / open space)

Werkstatt Krähe, Westbahnstraße 7, 1070 Vienna (workshops & farewell)

Raum für Atem & Stimme, Hermanngasse 30, 1070 Wien (open stage)

Private accommodation with colleagues in Vienna will also be offered if needed. If you are interested, please note this in your registration.

Flyer (PDF-Download)

www.atem-tonus-ton.com

Buchungen

Preis€ 275,00

join us :-)

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN (AGBs)

  1. Zahlungsbedingungen:Die Bezahlung der Kurskosten ist nach der Kurplatz-Zusage zu erledigen. Auf der Anmeldebestätigung sind die Kontoverbindung, das Kennwort sowie das Fälligkeitsdatum der Einzahlung vermerkt.
    Nicht fristgerecht einbezahlte Kurskosten werden schriftlich eingemahnt.
    Überweisungen aus dem Ausland sind für den Empfänger spesenfrei zu halten.

  2. Rücktrittsbedingungen:Abmeldungen von Kursen werden ausschließlich in schriftlicher Form (per Fax, E-Mail, Post) anerkannt. Das Versäumnis einer Zahlungsfrist ist nicht mit der Abmeldung von einer Fortbildung gleichzusetzen.

  3. Stornobedingungen:Bei Rücktritt von einer Veranstaltung gelten die folgenden Stornobedingungen:
    Bis zum Erhalt der Anmeldebestätigung ist eine Abmeldung jedenfalls kostenlos möglich.
    Bei Rücktritt bis 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn fallen keine Stornogebühren an.
    Bei Rücktritt bis 2 Wochen vor Veranstaltungsbeginn fallen 50% Stornogebühr an, es sei denn, Sie finden eine/n Ersatzteilnehmer/in (dies muss dem/der Organisator/in unverzüglich mitgeteilt werden).
    Bei Rücktritt bis unmittelbar vor Veranstaltungsbeginn muss die volle Kursgebühr bezahlt werden, es sei denn, Sie finden eine/n Ersatzteilnehmer/in (dies muss dem/der Organisator/in unverzüglich mitgeteilt werden).

  4. Absage durch die Veranstalterin z.B. wegen Nichterreichens der Mindestteilnehmerzahl oder Verhinderung des Referenten. Etwaige einbezahlte Kurskosten werden rückvergütet.
    Bei Absagen oder vorzeitigen Abbrüchen aufgrund außerhalb des Einflussbereiches der Veranstalterin liegenden Gründen werden keine Kurskosten rückvergütet.

    Aus der Absage entstehende Mehrkosten (z.B. Hotelstorno, Fahrtkosten, etc.) werden in keinem Fall ersetzt.

  5. Teilnahmebestätigung:Jede/r Teilnehmer/in erhält eine schriftliche Bestätigung über die Teilnahme an der Veranstaltung.
    Eine Teilnahmebestätigung kann nicht ausgestellt werden, wenn die Bezahlung der Kurskosten zu Beginn des Kurses noch nicht erfolgt ist und bis Kursende kein Nachweis über die Bezahlung der Kurskosten erbracht wurde.

  6. Haftung und Versicherung: Die Veranstalterin übernimmt keine Haftung für Personen- und / oder Sachschäden im Zusammenhang mit der Durchführung von Kursveranstaltungen.
    Mit der Anmeldung bestätigt der/die Teilnehmer/in seine/ihre körperliche und geistige Gesundheit und übernimmt für etwaige physische oder psychische Probleme im Rahmen der Veranstaltung die alleinige Verantwortung. Bei gesundheitlichen Vorbelastungen bzw. Speziellen Erkrankungen sollten Sie das Einverständnis Ihres Arztes einholen.